Community Watchlist

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Community Watchlist

      Moin!

      Ich starte mal ein neues Topic. Hier kann jeder Aktien posten, die er gerade beobachtet oder gerade frisch gekauft/verkauft hat.

      Ich fange mal an:
      In meinem Privatportfolio:

      - Aktueller Pennystock: Golden Leaf Holdings - Gekauft bei 13 Cent pro Share
      - Letzter Pennystock-Trade: 10,5% Kapitalrendite in 10 Kalendertagen bei Paretum Corporation

      - Longterm Buy: IBM (mMn. Schnäppchen) ; Kraft Heinz Company (mMn. Schnäppchen)

      - Daytrade vom 18.04. - American Airlines

      - Im Auge mit Kauf in ca. 6-12 Monaten: Spotify
      Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

      Hmm... am besten profitabel :)

      ___________________________________________
      www.boersenlehrling.de
    • Coole Idee! Ich mach mit.

      Zur Zeit bei mir im langfristigen Aktienportfolio und bedarf besonderer Aufmerksamkeit:

      Aareal Bank AG (WKN: 540511)

      Der Kurs ist gerade dabei das Allzeithoch, welches auch ein P2 laut Markttechnik abzeichnet (siehe graue Horizontale), zu testen.
      Bleibt spannend! Sollte der Durchbruch gelingen, ist weiter Luft nach Oben. Zumal die Aktie Fundamental ganz gut da steht.

    • hotte schrieb:

      sie befindet sich auf dem absteigenden Ast!
      Je nach dem was in den Indizes passiert, sehe ich hier starken Support bei 140. Wenn der Preis noch darunterfallen sollte, werde ich definitiv nachkaufen. Wird die 140 nach unten durchbrochen, schließe ich mich deiner Prognose an.
      Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

      Hmm... am besten profitabel :)

      ___________________________________________
      www.boersenlehrling.de
    • HTGM läuft sehr schön, war eine gute Wahl. Je nachdem wie die nächsten Tage werden, halte ich die $5 Marke für realistisch.

      IBM seit heute im Plus, Heinz noch im Minus.

      Golden Leaf pendelt zwischen 15 und 18 Cent. Sollte der Preis nochmal auf 12 Cent fallen, werde ich meine Position verdoppeln.
      Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

      Hmm... am besten profitabel :)

      ___________________________________________
      www.boersenlehrling.de
    • Ich probiere es mal kurz zusammenzufassen:

      Schau mal hier finviz.com/quote.ashx?t=CL

      Mein Ziel mit solchen Trades ist solche Phasen mitzunehmen, wie von Nov17-Feb18. Dazu betrachte ich den Chart erst im letzten Schritt.

      Die Routine vor dem Trade sieht in etwa so aus:
      1) Indexanalyse
      2) In welchen Stocks ist viel Bewegung
      3) Warum ist dort viel Bewegung
      4) Was ist das für ein Unternehmen?
      5) Wie sehen die Bilanzen aus?
      6) Wird es das Unternehmen morgen noch geben?
      7) Falls der Kurs noch etwas weiter abrutscht, kann ich die Aktie bedenkenlos halten oder kann es sein, dass es das Unternehmen in 12 Monaten nicht mehr gibt?
      8 ) NewsCheck - Was ist heute im Zusammenhang mit dem Stock passiert
      9) Der Chart dient mir eigentlich nur im letzten Schritt zur Einschätzung des Timings oder um den Trade zu verwerfen: Ist das Chartbild vielversprechend? Einstieg wann sinnvoll? Welche Ergebnisse sind Charttechnisch zu erwarten?
      10) Trade :)

      Um beim Beispiel CL zu bleiben:
      - Bilanzen: Rock solid! ROA 16%, ROI 39,1%!!!! Und viele weitere Kennzahlen, die einfach nur hammer sind
      - Es ist davon auszugehen, dass CL langfristig am Markt bleiben wird
      - Aktie könnte im Zweifel auch gehalten werden, da 2,52% Dividendenrendite
      - Chart: Überreaktion hat stattgefunden, Ziele wurden nicht erreicht; Untergrenze 64 hat bisher gehalten. Zielmarke 75-80; Beta: 0,73 - nicht so anfällig für Bewegungen im Index, dafür aber vermutlich auch etwas "langsamer"

      Alles in allem fahre ich mit meiner Gesamtstrategie echt gut, weil ich in der Vergangenheit oft genug genau diese Phasen getroffen habe.

      Aus rein charttechnischer Betrachtung hätte ich z.B. niemals in Mattel investieren dürfen. Die Trades die ich dort gemacht habe, haben aber allein in den letzten 12 Monaten für eine Rendite von knapp 45% auf die Investitionssumme gesorgt...
      Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

      Hmm... am besten profitabel :)

      ___________________________________________
      www.boersenlehrling.de
    • Lustigerweise schaffe ich es nicht, diese Strategie aufs Wikifolio zu übertragen. Im Privatportfolio ist es mein Geld und ich habe auch kein Problem damit zu sehen, wenn die Position 15% ins Minus rutscht und dann erstmal für Dividende sorgt. Ist zwar ärgerlich, kommt aber auch ehrlich gesagt selten vor... aber es passiert natürlich (wie z.B. bei einem REIT-ETF, in den ich vor ca 2 Jahren ca. 10% meines Kapitals investiert habe und der immer noch im Minus ist :D ) Aber die anderen mittelfristigen Trades kompensieren das in der Regel.

      Im Wikifolio will ich gigantische Rücksätzer vermeiden, weshalb ich meine Strategie dort ein bisschen umschrauben musste. Zum einen, weil es nicht mein Geld ist und weil ich keine Lust habe, Investoren zu erklären, warum eine Position, die 12% im Minus ist, trotzdem vorerst gehalten werden muss.
      Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

      Hmm... am besten profitabel :)

      ___________________________________________
      www.boersenlehrling.de
    • Man kann sich natürlich eine Menge Gedanken machen, aber im Endeffekt muss es vorangehen, wenn man eingestiegen ist.


      Nur in den letzten 2 Wochen habe ich im US-Markt 14 Aktien mit ATH und 22 mit laufender Korrektur nach markanten Hochs
      gefunden. Da sehe ich das klare Momentum und weiß, dass sie noch etwas vorhaben.

      Natürlich muss man da noch den passenden Einstieg abwarten.
    • Das war 2017 mMn viel viel viel schlimmer. Mittlerweile haben bei einigen Werten schon erhebliche Korrekturen stattgefunden. Wenn ein Hoch das nächste jagt, wie in 2017, dann ist die Chance, die falschen Werte zu picken, echt groß.

      Ich bin zumindest froh, dass es derzeit wieder genug Möglichkeiten gibt, auch mal zu rotieren und verschiedene Chancen zu testen
      Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

      Hmm... am besten profitabel :)

      ___________________________________________
      www.boersenlehrling.de
    • HTGM hat bisher 19,23% eingebracht. Hier stellt sich dann immer die Frage: Position schließen und über das Ergebnis freuen? Target 5$ ist allerdings realistisch, die Aktie könnte also durchaus weiterlaufen. Gewinn verpassen? Absturz in Kauf nehmen? Das sind so Fragen, auf die ich ehrlich gesagt trotz jahrelanger Erfahrung immer noch keine professionelle Antwort gefunden habe und ich auch glaube, dass es darauf auch keine professionelle Antwort gibt, weil hier der Faktor Erfahrung und Intuition mMn. eine zentrale Rolle einnimmt. Allerdings frage ich mich, ab welchem Zeitpunkt ProtifTarget zu "GierfrisstHirn" wird :)

      Wenn jemand dazu ein paar kluge Worte verfassen möchte, einen Zuhörer habt ihr :D
      Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

      Hmm... am besten profitabel :)

      ___________________________________________
      www.boersenlehrling.de
    • Ja sowas habe ich auch mal probiert. Ich handle ohne Stoploss und daher war mein Ansatz, die Positionen zu halbieren. Das fand ich dann aber kopftechnisch nur eine mittelmäßige Lösung. Denn sie impliziert ja, dass ich glaube, dass der Kurs nun zurückfallen könnte.
      Daher gab es irgendwann für mich nur zwei Möglichkeiten:
      a) Ich bin von der Position überzeugt, dann halte ich sie
      b) Ich habe Angst vor einer stärkeren Korrektur und verkaufe Sie (Und muss u.U. mit der Konsequenz leben, dass der Kurs weitere Punkte nach oben schießt)
      Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

      Hmm... am besten profitabel :)

      ___________________________________________
      www.boersenlehrling.de