inveus - Real Money Challenge: Die prominenten Teilnehmer

    • inveus - Real Money Challenge: Die prominenten Teilnehmer

      Hier einmal der Link zur Teilnehmerliste der inveus - Real Money Challenge.

      Teilnehmer der Real Money Challenge

      Einige mehr oder weniger bekannte Trading-Coaches nehmen dort an einem Echtgeld-Tradingwettbewerb teil.

      Ich persönlich verfolge Daniel Lipke und Jens Rabe häufiger auf Youtube und bin gespannt, wie die Beiden abschneiden.

      Die andere Coaches sehe ich mit gemischter Meinung. Aber über das vorhandene Know-How lässt sich ja immer streiten :saint:
      Es zeichnet einen gebildeten Geist aus, sich mit jenem Grad an Genauigkeit zufrieden zu geben, den die Natur der Dinge zulässt,
      und nicht dort Exaktheit zu suchen, wo nur Annäherung möglich ist.

      Aristoteles

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jonnyb ()

    • Ohne Kennzahlen hat das Null Aussagekraft. Ein Zock in die richtige Richtung, und schon kommen Renditen jenseits von Gut und Böse zusammen. Das lässt sich dann über Jahre marketingtechnisch ausschlachten um neue Jünger anzuwerben. Wenn man falsch liegt dann probiert man es halt bei der nächsten Challenge wieder, irgendwann muss es ja klappen.
      Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen
    • @Ned Kelly
      Stimmt auch. Aber eine negative Performance hat immer Aussagekraft.
      Ich denke schon, dass die Teilnehmern der Challenge sich dessen bewusst sind.

      Die Anzahl der abgesetzten Trades wäre interessant, wird aber vom Handelsansatz her schon sehr unterschiedlich ausfallen.
      Mal schauen, ob sich sich bei dem ein oder anderen Coach bis zum Jahresende noch was ändert.
      Wenn nicht, dann sollte jedem klar sein, dass hier der Münzwurf am Werk war.

      Hier wird teilweise auf die Performance vom Vormonat (Ende Januar) eingegangen.
      Es zeichnet einen gebildeten Geist aus, sich mit jenem Grad an Genauigkeit zufrieden zu geben, den die Natur der Dinge zulässt,
      und nicht dort Exaktheit zu suchen, wo nur Annäherung möglich ist.

      Aristoteles
    • Naja, was dann passiert, sollte jedem klar sein. Bei Captrader z.B. ist die Renditekurve vom Managed Account von Super"Tuäider" Mario Lüddemann nicht mehr auf der Website zu finden :whistling:

      Anstatt das ganze zu kommentieren und zu analysieren, wird so getan als wäre nie etwas gewesen. Ich glaube, er hält sich selbst immer noch für den größten F... im Börsenhandel #SatireDarfDas :D
      Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

      Hmm... am besten profitabel :)

      ___________________________________________
      www.boersenlehrling.de
    • @Gonsman
      Daniel Lipke handelt auch markttechnisch. Der war länger bei ATT und war auch einer der Buchautoren glaube ich.

      Die Performance der "Profis" wurde übrigens aktualisiert. 8|
      Alter Schwede...
      Es zeichnet einen gebildeten Geist aus, sich mit jenem Grad an Genauigkeit zufrieden zu geben, den die Natur der Dinge zulässt,
      und nicht dort Exaktheit zu suchen, wo nur Annäherung möglich ist.

      Aristoteles
    • Beeindruckend ist das Ergebnis von Cicivelli. Diese konstante Gewinnkurve in diesem Ausmaß ist einfach nur krass. Ich hoffe er schreibt irgendwann noch ein Buch zu seiner Strategie

      Von Raabe und Gabel habe ich nichts anderes erwartet und bei Birger war es auch relativ klar, dass es hop oder top heißen wird.

      Raabe und Lüddemann nehmen sich gar nix.

      Wolfram relativ solid, dafür, dass man ihn in Foren so auseinander nimmt
      Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

      Hmm... am besten profitabel :)

      ___________________________________________
      www.boersenlehrling.de
    • @Spinshot,

      bist ja ganz schön harsch in deinem Urteil. Spielt hier die Freude mit, gewisse Leute scheitern zu sehen ? ;) Ich denke die Sache läuft doch erst 3 Monate und ich will die Verluste so einiger Coaches mal mit einem "kleineren" Drawdown entschuldigen, den die sich schon zu Anfang des Spiels genommen haben.
      Beim Raabe verstehe ich nicht das er AOP handelt statt FOP, die er ja, nach eigener Aussage hauptsächlich handelt. Hat wahrscheinlich mit seiner Zielgruppe kleine Konten zu tuen. Und dem Gabel nehm ich jetzt mal ab, daß was er da tut genau die richtige Strategie zum Erfolg ist ;)
    • @Gonsman
      Ich weiß nicht, ob du diese Geschichte über Herrn Gabel kennst... :

      brokerdeal.de/blog/born-stahlb…sich-unzufriedenen-kunden

      Trotzdem finde es mutig von jedem Coach sich der Challenge zu stellen. Ich denke man muss großes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten haben.
      Ein Scheitern könnte immerhin das Geschäftsmodell des ein oder anderen Schaufelverkäufers zerstören...
      Es zeichnet einen gebildeten Geist aus, sich mit jenem Grad an Genauigkeit zufrieden zu geben, den die Natur der Dinge zulässt,
      und nicht dort Exaktheit zu suchen, wo nur Annäherung möglich ist.

      Aristoteles
    • Ich will niemanden scheitern sehen. Aber mittlerweile kann ich sehr gut einschätzen, welche Strategie einfach nur viel BlaBla ist und welche tatsächlich langfristig funktionieren kann (auch mathematisch). Und die Ergebnisse sind speziell für Anfänger unheimlich interessant, da sie realisieren können, ob der jeweilige Coach, dem man nacheifert, ein Zocker oder ein solider Anleger ist. Einige von denen betreiben ja auch Vermögensverwaltungen. Ganz ehrlich, wenn ich 100k einzahle und der Kontostand erstmal 22% nach unten fällt, dann würde ich ziemlich sauer werden...

      Ich handle in meinem privaten Portfolio gerne Pennystocks und möchte behaupten ziemlich erfolgreich. Aber trotzdem würde ich niemandem das Thema als harmlos und risikolos verkaufen wollen.

      Und das unterscheidet meiner Meinung nach den guten Coach von einem schlechten. Der gute Coach wird sagen, wenn du im S&P investiert bist, kann dein Kapital auch kurzfristig um 50% schwanken. Der Schaufelverkäufer wird dir erzählen, dass das Teil seiner Strategie war und der Markt schuld ist.
      Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

      Hmm... am besten profitabel :)

      ___________________________________________
      www.boersenlehrling.de
    • ein 2-stelliges Minus nach 3 Monaten hat nichts mit professionellem Handel zu tun. Das ist eine Katastrophe, das nenne ich Totalversagen. Wenn man als Zielsetzung (Rabe) im Vorfeld so um die 20% p.a. ausruft, dann passt das RM und MM einfach vorne und hinten nicht. schaut man sich dann noch den managed account bei captrader an, dann muss man leider feststellen, das fast 2 Jahresergenisse in 2 Monaten verbrannt wurden. So etwas darf einem erfahrenen Händler nicht passieren.
    • Wenigstens hat er noch einen Managed Account. Bei Lüddemann gab es 3 Jahre Backtest und 10 Monate Realität, bevor das Ding von der Website genommen wurde :)

      Die Berechnung in den Tabellen kann ich bei den Cap-Managed-Accounts allerdings bis heute nicht nachvollziehen.... Wenn mir jemand erklären kann, wie man auf die Werte kommt, wäre das wirklich nett...

      Wenn ich 100Eur habe und 2% verliere, dann bleiben mir 98Eur. Wenn ich jetzt 2% im nächsten Monat verdiene, dann hab ich aber nur 99,96€, also immer noch ein Minus von 0,04%! Ohne Bezugsgröße ist das schwierig einzuordnen. Genauso hinkt der Vergleich zum S&P. Wenn ich im S&P investiert bin und der steigt um 2%, dann heißt das ja nicht, dass ich 2% auf mein Kapital erhalte.

      Schon etwas untransparent ohne konkrete Bezugsgrößen...
      Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

      Hmm... am besten profitabel :)

      ___________________________________________
      www.boersenlehrling.de
    • das mit dem Lüddemann ist schon sehr dubios. ohne Mitteilung auf der Homepage ist der account über Nacht verschwunden. Da passte Anspruch und Wirklichkeit nicht zum Marketing. 10%+X schafft jeder. ;) Wie will er seine teuren Seminare weiterhin verkaufen, wenn der Lehrmeister, seine eigenen Ziele nicht erreicht. In 2017 waren es glaube ich 5,79%. Ganz starke Leistung. Kein Wunder, das er nicht an der inveus RMC teilnimmt. Gabel und Rabe lassen grüßen.

      der Rabe hat doch mal direkt ein Video auf seinem Kanal nachgeschoben:

      youtube.com/watch?v=bIXsEwNmDmA&t=1s

      wenn es als Trader nicht so läuft, dann muss man halt langfristig argumentieren. Der Warren Buffett hat ja auch schon Verluste produziert. ;)

      an dieser Stelle zitiere ich W. Buffett aber dann auch mal:

      “If I was running $1 million today, or $10 million for that matter, I’d be fully invested. Anyone who says that size does not hurt investment performance is selling. The highest rates of return I’ve ever achieved were in the 1950s. I killed the Dow. You ought to see the numbers. But I was investing peanuts then. It’s a huge structural advantage not to have a lot of money. [i]I think I could make you 50% a year on $1 million. No, I know I could. I guarantee that.”[/i]


    • Habt ihr euch die aktuellen Zahlen angeschaut? Es ist echt witzig :D

      Der letzte Monat hat sooooo viele Chancen geboten!!! Dadurch, dass die Extreme in den Märkten ausgeblieben sind, war eigentlich smooth trading angesagt. Der letzte Monat zählt definitiv zur Kategorie "Easy Money". Wie kann Markus Gabel immer noch bei knapp MINUS 13% stehen??? WIE GEHT DAS??? Rene Wolfram hat im letzten Monat knapp 0,5% gemacht... stark...

      Kann es kaum erwarten, bis das Update bei Rabe kommt.

      Birger kennt sich sehr gut selbst, hat schonmal vorsichtshalber Einsatz + 100% ausgecasht, um am Ende nicht als Dulli dazustehen.

      Leider gibt es immer nur den aktuellen Monat zu sehen und nicht den Verlauf. Selbst wenn Birger jetzt beispielsweise alles verzockt, steht er am Ende mit 100% da und lässt sich feiern.

      PS. Die Ergebnisse von Cicivelli beeindrucken mich immer wieder. Dieses konstante Wachstum mit den geringen Drawdowns gefällt mir sehr gut. Ich spiele wirklich mit dem Gedanken mit ihm in Kontakt zu treten.
      Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

      Hmm... am besten profitabel :)

      ___________________________________________
      www.boersenlehrling.de
    • Keine Ahnung. Auf seiner Internetseite gibts aber einen Link zu einer N24-Doku über ihn. Vielleicht kriegt man da mehr Infos. Wollte ich mir am WE mal in Ruhe zu Gemüte führen.

      Die Links gibt es hier: cicivelli.de/index.php?id=presse
      Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

      Hmm... am besten profitabel :)

      ___________________________________________
      www.boersenlehrling.de
    • die Zahlen aus Mai liegen nun vollständig vor. Rabe hat nun die Minus 25% geknackt. Respekt.... Gabel scheint seine goldenen Addons wohl selbst nicht zu nutzen: knapp Minus 14%

      Wie man so ein falsches Selbstbild haben kann, ist mir ein Rätsel. Wenn ich weiß, dass ich schlecht bin, dann würde ich doch alles dafür tun, um meinen marketinggepushten Ruf nicht zu gefährden. Crazy :D
      Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

      Hmm... am besten profitabel :)

      ___________________________________________
      www.boersenlehrling.de