Captrader, Agenatrader (Andromeda), CFDs und das leidige Thema Datenfeed

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Captrader, Agenatrader (Andromeda), CFDs und das leidige Thema Datenfeed

      Hallo zusammen,

      ich bin neu hier, habe mich gestern als Gast schon durch eine Unmenge von interessanten Fragen und Antworten gelesen, aber leider keine konkrete Antwort auf mein Problem gefunden.
      Als MT4-Umsteiger (mein bisheriger Broker war GKFX) zu Agenatrader und Captrader tue ich mir mit manchen Begrifflichkeiten (trotz vieler Videos und Artikel die ich in den letzten Wochen gesehen und gelesen habe) immer noch schwer.

      Meine technische Ausstattung: Agenatrader Andromeda (Version 1.8.0.413), Gabel Addon (Version 3), TWS (aktuellste Version), PC Core-i7 5960x Octacore mit 32GB Arbeitsspeicher, 200MBit Internetzugang
      Broker: Captrader, Kontogröße < 10.000 Euro
      Datenfeed: ???

      Mein Problem:
      Ich möchte gerne auf kleiner Zeitebene (5 Minuten bis 1 Stunde), also intraday, Aktien-CFDs (S&P500, Nasdaq100, FDAX, Russell2000, DowJones), diverse Indizes-CFDs und Forex markttechnisch handeln. Hierfür nutzte ich in den letzten Wochen den Datenfeed von Captrader/IB. Das machte bislang überhaupt keinen Spaß, ständig erhielt ich Fehlermeldungen auf dem Agenatrader (Request Overflow) und Charts bauten sich fehlerhaft auf. Das Problem habe ich zwischenzeitlich verstanden, es liegt an den Restriktionen von Captrader/IB, die den Einsatz des Captrader/IB-CFD-Datenfeeds für die Scanner im Agenatrader eigentlich unmöglich machen.

      Bei der Auswahl des richtigen Echtzeit-Datenfeeds bin ich nun überfordert. Gibt es eine gute Empfehlung für die Instrumente, die ich handeln möchte? Ich handle (wie man an meiner Kontogröße sehen kann) im kleinen Umfang, möchte das aber trotzdem in jeder Beziehung richtig tun. Die Angebote von Lenz&Partner, Teletrader etc. habe ich mir bereits angesehen. Welchen Anbieter ich in welcher Konfiguration bestellen müsste, ist mir unklar. Ich habe hier im Forum auch schon sehr unterschiedliche Meinungen zu den einzelnen Anbietern gelesen.

      Hat jemand das gleiche Problem? Wie habt ihr das erfolgreich gelöst? Vielen Dank für eure Unterstützung :)
    • Ich nutze Yahoo für die Tagescharts zum ermitteln des generellen Trends bzw. wo in der GWL sich die jeweilige Aktie befindet.
      Die Aktien, die ich dann konkret handeln will, rufe ich als CFD von IB auf und habe dort Tages, Stunden und 5-Mintenchart offen.

      In den Kontoverbindungen ist Yahoo als Datenlieferant für Stocks und IB für CFDs eingestellt, so geht das problemlos parallel.

      Einziges Problem sind Splits, die in den Yahoodaten nicht richtig enthalten sind.
      Vielleicht wechsle ich mal zu Teletrader.

      Lutz
    • Hallo @Karlsruhe1203 erst mal ein "Willkommen" hier im Forum.
      Ich wundere mich immer, warum eine teure Software gekauft werden muss, die sinnvollerweise noch einen kostenpflichtigen Datenfeed notwendig macht. Gleichzeitig ist das Handelskonto aber <10k EUR. Naja, vielleicht hast Du ja nur die CT Mietvariante vom AT und somit noch alles offen.
      Nicht falsch verstehen, ich nutze den AT selbst schon lange und finde ihn ganz praktisch, jedoch müssen Aufwand und Nutzen im Verhältnis stehen.
      Aber gehen wir mal der Reihe nach vor:
      IB (in Deinem Fall CapTrader) bietet nur 100 Werte (Daten) frei über die API Schnittstelle an. Das ist unabhängig von FX, Indizes, CFD's oder Aktien etc - willst Du mehr, zahlst Du. Hier macht es Sinn einen extra Datenfeed zu bestellen zB Teletrader (auf500 Werte beschränkt - mehr kostet extra) oder auch TaiPan (Anzahl Werte unbeschränkt) Preise sind durchaus vergleichbar und ich sage mal pauschal zwischen 50-150EUR/Monat je nach dem, was Du handeln willst.
      Weiterhin kannst Du den externen Datenfeed (immer aktienbasiert) zwar im AT mit den IB AktienCFD's verbinden, dann funzt es aber nicht mehr mit den IndizesCFD's direkt über den AT (es soll da wohl jetzt, nach erst 2,5Jahren eine Einstellung geben, kenne sie jedoch nicht)

      Somit bleibt, als mein persönlicher Rat an Dich nur, den Broker zu wechseln und im Rahmen einer CFD-Bude den Datenfeed gleich mitgeliefert zu bekommen (hat natürlich alles seine Pro/Contras) oder auf den AT zu verzichten. Dazu müßtest Du Dich intensiv mit der TWS auseinandersetzen. Vieleicht jeweils 100er Listen anlegen und dort scannen und diese dann wiederum in Watchlisten packen. Dazu kann die TWS auch sehr gut über mehrere Monitore aufgezogen werden etc. Klar mußt Du auf diese AddOns verzichten, aber glaube mir, keines verbessert Dein Trading. Auch hätte der direkte Handel über die TWS den Vorteil, das kein Trade "verloren geht", wie es beim Handel aus dem AT öfter vorkommt. Nicht umsonst nehmen viele User den AT nur noch zum Scannen.


      Die Variante von Lutz läuft ja auch darauf hinaus. Gescannt wird im AT und in der TWS gehandelt. Allerdings möchtest Du ja auf anderen Zeiteinheiten unterwegs sein.

      Gruß
      Zitto
      „Ich habe immer zu spät gekauft und zu früh verkauft.” (Jesse Livermore)
    • Hallo,

      Hat man beim scannen mit dem Yahoo Datenfeed alle rund 7000 US Werte zur Verfügung?

      Ich habe mir den Ninjatrader heruntergeladen und mal den Yahoo Feed drangehängt. Nur war das Problem, dass ich nur S&P500 auswählen konnte, sprich ich nur die Daten für diese 500 Werte hatte.

      Ich persönlich fände es eine super Lösung, mit der kostenlosen Ninjatrader Version + kostenlosem Yahoo Datenfeed zu screenen und anschließend aus der TWS heraus zu handeln.